Neues vom TSV Soyen


Die 50 Jahrfeier des TSV Soyen ist abgesagt!

TSV Soyen in Warteschleife

Beim TSV Soyen herrscht nach wie vor Winterpause - keine Ausschusssitzungen, kein Sportbetrieb derzeit, aufgrund der bestehenden
Corona-Regelungen. Es bleibt also abzuwarten, wann es wieder mit dem Training losgehen darf. Sportsfreunde müssen sich also weiterhin mit Joggen oder Wandern, sowie mit Fitness daheim begnügen. Wer digitale Anregungen sucht, kann unter dem Hashtag #zamfitbleim oder weiteren Schlagworten bzgl. Sport/Fitness auf dem Youtube-Kanal Anleitungen zu verschiedenen Sportarten und Übungen finden – ihr kennt aber auch sicher noch Übungen aus dem Trainingsstunden. Wichtig ist es nach wie vor, in Bewegung zu bleiben!
Traurig, aber wahr ist es, dass die aus dem letzten Jahr auf Juli 2021 verschobene Feier zum 50-Jahres-Jubiläum nun endgültig abgeblasen wurde, so der Beschluss der TSV-Vorstandschaft.
Zu den bestellten Bands und dem Festzelt gab es vertragliche Vereinbarungen, die keinen Aufschub duldeten und aufgrund der unsicheren Lage wieder gelöst werden mussten. Auch wenn es sich alle sehr wünschen, so wird es vermutlich auch in diesem Sommer nicht möglich sein, sich in gewohnter Festmanier gemeinsam im Zelt zu treffen und zu feiern. Der Lichtblick lautet daher, das Fest nun zum 55sten Vereinsgeburtstag, also im Jahr 2025 auszurichten. Kurzfristig könnte es auch möglich sein, je nach den dann aktuell herrschenden Bestimmungen im Sommer 2021, eine Feier im kleinen Rahmen auf die Beine zu stellen, so Zweiter Vorsitzender und Festausschuss-Vorsitzender Hans-Jürgen Kastner. Dies wolle man noch nicht ganz ausschließen, ist aber erst in einigen Monaten diskutierbar. Die Generalversammlung mit den dazu gehörigen Wahlen wird aufgrund der angeordneten Verlängerung des Lockdowns ebenfalls noch einmal verschoben - angedacht worden war vormals ein Termin im Januar oder Februar 2021. Eine genaue Terminbekanntgabe ist momentan nicht möglich, alle Mitglieder werden auf jeden Fall rechtzeitig über sämtliche vorhandenen Medien informiert. Eine Briefwahl wurde nicht in Betracht gezogen.
Wir wünschen allen Mitgliedern die nötige Geduld und
Zuversicht, bleibts gesund!
Mit sportlichen Grüßen
Maike Bederna für die TSV Vorstandschaft


Kein Tischtennis beim TSV

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus wurde der Spielbetrieb in weiten Teilen des Landes mit sofortiger Wirkung unter- bzw. abgebrochen. Dies gilt zum Beispiel für den Individual- und Mannschaftsspielbetrieb in Verantwortung des DTTB oder der größten Landesverbände WTTV, TTVN, ByTTV, HeTTV und TTBW - allerdings zum Teil mit unterschiedlichen Fristen. Weitere Informationen erhält man auf der Webseite des jeweiligen Landesverbands. In unserem Corona-Ticker auf myTischtennis.de sammeln wir zudem die aktuellen Meldungen.


Der BFV sagt alle Spiele ab

Die Bayerische Staatsregierung hat im Kampf gegen die Verbreitung des Coronavirus‘ den Katastrophenfall im Freistaat ausgerufen und jedweden Sportbetrieb in Bayern untersagt. Der Vorstand des Bayerische Fußball-Verbandes (BFV) reagiert umgehend auf diese klaren Anordnungen und Vorgaben der Staatsregierung und setzt den Spielbetrieb im Bereich des BFV bis auf weiteres aus. Zudem hat der Vorstand in seiner Videokonferenz beschlossen, dass eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs frühestens nach dem 19. April 2020 (Ende der Osterferien) und auch nur mit einer Vorankündigung von mindestens 14 Tagen erfolgen wird, um allen Vereinen in Bayern reichlich Planungssicherheit zu geben. Aufgrund der Sperrung sämtlicher Sportanlagen durch die Bayerische Staatsregierung ist bis auf weiteres auch kein Trainingsbetrieb möglich.

Welche Spiele sind von der Maßnahme betroffen?
Ausgesetzt werden alle offiziellen Liga- und Pokalspiele im Freistaat auf Verbands-, Bezirks- und Kreisebene. Die Regelung betrifft alle Spielklassen von der Regionalliga Bayern bis hinunter in die C-Klasse – und zwar in allen Altersklassen bei Frauen und Männern, Juniorinnen und Junioren.


Gesundheit der Mitarbeiter, Mitglieder und Sportler steht im MittelpunktReaktion auf Coronavirus:

BLSV beschließt Sofortmaßnahmen

Das Coronavirus breitet sich in Deutschland weiterhin dynamisch aus. Diese Entwick-lung macht auch vor dem organisierten Sport in Bayern nicht Halt. In der aktuellen Ri-siko-situation steht der Gesundheitsschutz an oberster Stelle. Im Sinne der Strategie der Gesundheitsbehörden, den Verlauf der Pandemie möglichst zu verlangsamen, hat der BLSV eine Reihe von Sofortmaßnahmen beschlossen.Zum aktuellen Zeitpunkt werden die folgenden Notwendigkeiten zunächst bis 19. April 2020 umgesetzt bzw. folgende Maßnahmen empfohlen:Die BLSV-Sportcamps sowie die Sportschule Oberhaching werden spätestens ab Montag, 16. März 2020, bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen.Alle BLSV-Veranstaltungen im Präsenzformat werden ab sofort bis einschließlich 19. April 2020 abgesagt (Landes-, Bezirks- und Kreisebene einschließlich BSJ). Darin inbegriffen sind auch die Seminare der Freiwilligendienste sowie Angebote im Bereich Integration durch Sport. Eine Umstellung auf Online-Formate ist ggf. möglich. Allen Vereinen und Fachverbänden im BLSV wird empfohlen, den Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb bis 19. April 2020 einzustellen. Dies beinhaltet auch die Ab-nahme von Sportabzeichen. Verwaltungstätigkeiten sollten möglichst über elektroni-sche Medien, mobil oder in kleineren Einheiten organisiert werden.Der Geschäftsbetrieb des BLSV incl. der Bezirksgeschäftsstellen wird derzeit aufrechterhal-ten. Die BLSV-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dazu aufgefordert, jeglichen Kunden- und Lieferantenkontakt bzw. Parteiverkehr in allen Geschäftsbereichen inkl. der Bezirksgeschäfts-stellen zu vermeiden. Auch Veranstaltungen, Sitzungen, Meetings bzw. notwendige Abstim-mungen werden nach Möglichkeit auf Telefonie oder Videokonferenzen umgestellt.BLSV-Präsident Jörg Ammon: „Wir haben in dieser Extremsituation eine ganz besondere Für-sorgepflicht. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter, Mitglieder und Sportler hat jetzt absoluten Vorrang. Wir hoffen, mit den genannten Maßnahmen unseren Beitrag leisten zu können, den Verlauf der Pandemie zu verlangsamen. Trotzdem ist es nicht möglich, allgemeingültige Vorgaben und Empfehlungen für alle Sporttrei-benden, Sportveranstalter, Verbände und Vereine auszusprechen. Hier bleibt es weiterhin in der jeweiligen Verantwortung der Personen vor Ort, Einzelfallentscheidungen auf der Basis der entsprechenden Rahmenbedingungen in Abstimmung mit den regionalen Gesundheitsbe-hörden zu treffen.Für das kommende Wochenende am 14./15. März 2020 steht das BLSV Service-Center unter folgender Mail bei dringenden Fragen zur Verfügung: service@blsv.de. Ansonsten ist das BLSV Service-Center zu den BLSV-Geschäftszeiten unter der genannten Mail-Adresse oder unter der Tel. +49 89 157 02 400 zu erreichen.Allgemeine Informationen zum Thema Coronavirus stellt der BLSV auf seiner Homepage unter www.blsv.de zur Verfügung.


27.11.19     Aus der Generalversammlung des TSV Soyen

Bericht von der Generalversammlung folgt


Abteilungsleiterin Damengym., Maria Rummel.

Abteilungsleiter Fußball, Marc Tjong

Leitung Fitness Gabi Freundl


v.l.: Tobias Proksch, Markus Fischberger, Julian Neusser.

Die drei neu gewählten Ausschuss- Mitglieder


1. Vorsitzender Peter Müller





Gibt es im KIOSK



Vielen Dank an die Firma Hinmüller

Die C Jugend der SG Edling/Soyen mit der neuen Trikotgarnitur


Vielen Dank an die

Fa. LADEN im THAL

Neue Trainingsanzüge für die F+E Jugend


Vielen Dank an

Allianz Heinz Stoffl

Neue Trainingsanzüge für die A+B Jugend



Vielen Dank an MGW Huber

Die C Jugend der SG Edling/Soyen mit MGW Trikots


Vielen Dank an Bauelemente

Martin Maier Edling

Regenjacken für die TSV E+F Teams


Die neue und alte Vorstandschaft 2018




Neueinträge unter der Rubrik NEUES vom TSV SOYEN: Einfach per  Mail senden