Neues vom TSV Soyen


November, 21    Rotschwarze Trikotflut bem TSV

Kleider machen Leute – manchmal auch bessere Fußballer! Ob die Ursache bei der Trikot-Komplettausstattung aller Soyener Nachwuchsmannschaften liegt, ist offen. Tatsache ist, dass alle TSV-Fußballteams sich zur Winterpause in den vorderen Tabellenregionen befinden. Die A-Jugend Spielgemeinschaft des SC 66 Rechtmehring/Soyen konnte sogar den Meistertitel und den Aufstieg in die Kreisliga in den neuen, von der Firma Hinmüller gesponserten Trikots verbuchen. Fußballjugendleiter Markus Göschl, der diese Trikotaktion in die Wege leitete, möchte sich auf diesem Weg, mit den Jugendlichen, herzlich bei den Firmen für dieses Sponsoring bedankten.


Der Dank der TSV Jugenspielern geht an:
- Fa. ES Elektrotechnik Schubert, Seeburg
- Fa. Fenster &Türen  Martin Maier, Edling
- Fa. Baugeschäft Jürgen Hinmüller, Schlicht
- Bankhaus RSA, Soyen


November. 21     Peter Müller zum Ehrenpräsidenten ernannt

„Hab scho´ was dabei“, meinte Geburtstagsjubilar Peter Müller beim Eintritt ins TSV-Stüberl zu Beginn der Ausschusssitzung. Doch zunächst wurden die Tagesordnungspunkte „in Kürze“ im Zuge des monatlichen Treffens abgearbeitet, bevor Erster Vorsitzender Wolfgang Altinger feierlich Peter Müller zum Ehrenvorsitzenden des TSV Soyen ernannte. Er überreichte ihm dazu eine Urkunde. Sichtlich erfreut nahm Peter Müller die Ernennung an, will er doch ohnehin weiter gerne an den Sitzungen teilnehmen – zukünftig jedoch ohne Verpflichtungen. Gleichzeitig gab es Gratulationen zu seinem 80sten
Geburtstag und nach der Sitzung auch ein gemütliches Zusammensein „auf Abstand“ und im kleinen Rahmen. Als Geschenk gab es einen wunderschönen neuen roten Pullover mit Vereinsabzeichen.
Auch Maria Rummel hat ein Jubiläum: Sie blickt auf 25 Jahre Damengymnastik zurück und möchte dies bei einem Weihnachtsessen mit ihren Damen feiern.


10.11.21     Benefizspiel für Flutopfervereine

Der TSV Soyen nutzte das Spitzenspiel gegen den ASV Rott 4:3 (1:1) für einen besonderen Zweck. Die Lage für die Menschen im Ahrtal ist nach der Flutkatastrophe immer noch sehr angespannt. Die Fußball-Herren des TSV Soyen haben durch ihren Team-Kameraden Philipp Claesgens, der aus dem Krisengebiet stammt, Informationen aus erster Hand über die dortige Lage erhalten. Während der diesjährigen Generalversammlung beschloss die Vorstandschaft des TSV Soyen und die Fußballabteilungsleitung mit einer Benefizaktion den Betroffenen im Hochwassergebiet helfen zu wollen.

Etwas mehr als 200 Zuschauer versammelten sich am Sonntag am Peter- Müller-Sportpark in Soyen, um das Spiel TSV Soyen gegen ASV Rott zu sehen. Dabei taten sie auch etwas Gutes. Alle Einnahmen, sowie separate Spenden, werden an zwei Fußballvereine, den Oberahrtaler Sportfreunde und der SG Ahrtal, gespendet, damit diese ihre komplett zerstörten Sportanlagen wieder aufbauen können. Der TSV Soyen bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern, besonders beim Kawa-Club Wasserburg e. V., der hervorragend gegrillt und den Ausschank betrieben hat. Zudem hat sich der Kawa-Club mit einer hohen Spende beteiligt. Besonders erwähnenswert sind auch die Spenden des RSA Bankhaus, der KLJB Rieden/Soyen und der C-Jugend des FFC Bad Aibling. Auch den Rotter Zuschauern und Spielern gilt ein besonderer Dank, die fleißig gegessen und getrunken haben. Vielen Dank an das Organisations-Team des TSV Soyen, insbesondere an Thomas Probst und Alexander Gröger.

Text: Luka Fischer, Foto Christian Proksch


17.9.21     Aus der Generalversammlung des TSV Soyen 2021

Der TSV Soyen hat seit kurzem eine neue Vereinsführung. Wolfgang Altinger, bisheriger Kassenwart mit großem Faible für Fußball, tritt in die Fußstapfen von Peter Müller, der Soyens größten Verein über 30 Jahre lang leitete. Bereits im letzten Jahr stand der Wechsel bevor, dieser wurde jedoch durch die Coronakrise verhindert und fand nun mit der Wahl an der Hauptversammlung einen guten Abschluss. Man darf sicher sein, dass die Geschicke des Vereins auch im Sinne des Vorgängers weitergeführt werden.
Persönlich begrüßt von Peter Müller wurden Zweite Bürgermeisterin Afra Zantner, die als Wahlleiterin fungierte und Altbürgermeister Karl Fischberger, sowie alle weiteren Besucher. Die zwei großen Abteilungen Fußball und Tennis waren spürbar vorhanden, die VertreterInnen des Breitensports machten sich bei der recht formell gehaltenen Veranstaltung rar.
Nochvorstand Peter Müller hob als Erstes die Verdienste von Jock Fischberger hervor, der im Verein nicht nur als Urgewächs und Weggefährte bekannt, sondern mit Herz und Seele alsKioskwart und Hüter der Kasse seit weitreichenden Jahren dabei sei: „Ohne ihn geht gar nichts!“, konstatierte Müller. Ein kurzer Überblick über die Konten wurde gegeben, finanztechnisch stehe der Verein „gut da“. Aktuell 575 Mitglieder vermeldete Peter Müller, davon seien es 99 Kinder und 43 Jugendliche. Knapp zwei Drittel aller Vereinsmitglieder männlicher Natur,
bildeten Frauen ein gutes Drittel im Verein. Weiter ging es mit der Nennung der Projekte, welche laut Müller immer mit der Unterstützung der Gemeinde Soyen rechnen konnten. Für diese gab es großes Lob, ohne sie wäre nichts möglich gewesen,
betonte der erfahrene Vorstand. Zweimal sei der Schulplatz erweitert und der hintere Fußballplatz mit Flutlicht und Beregnung ausgestattet worden. Zu den weiteren Projekten, die in seine Amtszeit fielen, zählten die Tennisanlage (1995), damals vorangetrieben von dem Hauptverantwortlichen LenzKebinger, sowie der Anbau des Stüberls und die Erstellung des Kiosks (2009). In diesem Zusammenhang erinnerte Peter Müller auch an die „große Geschichte wegen des Brandschutzes“. Seither sind Schulgebäude und Stüberl brandschutztechnisch gut ausgerüstet. Neues Projekt sei der Bau einer Freilufthalle. Diese befinde sich jedoch noch in der Planungsphase.
Es folgte der Kassenbericht von Wolfgang Altinger, der dieAbschlüsse der Jahre 2019 und 2020 benannte und stichpunktartig die Einnahmen und Ausgaben des Vereins aufzählte.Haupteinnahmen seien neben den Mitgliedsbeiträgen und Zuschüssen insbesondere die Bandenwerbung gewesen, weitere Einnahmen gebe es durch Spenden und Getränkeverkauf/ Fußballkasse. Bei den Ausgaben gehörten neben den Abgaben zu Landes- und Fachverbänden und Nebenkosten der Gebäude weiterhin Trainerhonorare, Kosten für das Fußball-Trainingslager, Sportstättenmieten sowie Platzpflege zu den größeren Posten. Gegenüber einem Kredit in geringer Höhe sei das Konto gut gefüllt, für 2020 gebe es sogar einen guten
Gewinn durch die Bandenwerbung, erklärte Peter Müller.
Die Kassenprüfer bescheinigten eine ordentliche und übersichtliche Kassenführung. Der Vorstand wurde nun durch die Versammlung rechtmäßig entlastet, die Voraussetzung für die Vorstandswahl war somit gegeben. Gewählt wurde anschließend unter der Leitung von Afra Zantner sowie zwei Wahlhelfern (siehe Aufstellung). Alle erhielten von den Anwesenden fast einstimmige Ergebnisse (über 90%).
Es folgten die Berichte der Abteilungen.
Verlesen wurden die Berichte über die Abteilungen Damengymnastik und Fitness/Kinderturnen von Maike Bederna, da die Abteilungsleiterinnen Maria Rummel und Gabi Freundl nicht anwesend sein konnten. Hierbei lobte die Schriftführerin das durchgehende Engagement der Übungsleiterin Maria Rummel über viele Jahre hinweg, sie sei ein großes Vorbild. Während sich dienstags ein fester Kreis von 15 bis 20 Damen zur Gymnastik auch nach Corona treu zusammenkommt, sind die Angebote Zumba und Kinderturnen in der Turnhalle coronabedingt leider ins Hintertreffen geraten. Neu im Programm ist das Kindertanzen, das im Sommer draußen stattfand, unter der Leitung einer externen Trainerin. Fest steht für Gabi Freundl, dass sie ihre
Abteilung gern in engagierte Hände abgeben möchte, vorläufig stehe sie aber noch zur Verfügung. Bodyfit ist ein weiteres Angebot vom TSV Soyen, das Gesundheitssport in der Halle am Mittwoch anbietet und somit die Damengymnastik ergänzt. Die Übungsleitung hat Maike Bederna inne, ca. 10 -12 Personen nehmen derzeit fest daran teil.
Theo Wimmer blickte indes etwas ernüchtert auf seine Abteilung Tischtennis. Die Spielrunden hätten in der Saison abgebrochen werden müssen, auch gebe es zu wenig Nachwuchs. Immerhin 20 Herren spielen noch erfolgreich in dieser Sparte.
Fußball-Abteilungsleiter Marc Tjong blickte zurück auf die Teambildung vor Corona, 2 neue Teams wären passend zusammengestellt worden und Trainer Werner Rumpf habe die beste Rückrundenmannschaft gehabt. Der jetzige Saisonstart der zwei Herrenteams sei etwas holperig gewesen, da es leider viele Verletzte gegeben habe. Bei den Jugenden A und C gebe es Spielergemeinschaften, zwar keine B-Mannschaft, aber dafür ab D-Jugend abwärts von Soyen allein gestellte Mannschaften. Fußballerischer Jugendleiter Markus Göschl habe viel zu tun und sei jederzeit erreichbar, lobte Marc Tjong.
Wie Phoenix aus der Asche stieg die Tennis-Abteilung, die vor drei Jahren fast schließen musste, bekannte Abteilungsleiter Wolfgang Zoßeder. Mit über 20 neuen Mitgliedern, einer hervorragenden Herrenmannschaft und engagierten Trainern sei ein Revival des Tennissports gesichert. Weitere Mannschaften bestehen wie die Herren 50 und eine Freizeitmannschaft, auch Jugendliche trainieren wieder. Attraktion ist dabei eine neue Ballmaschine. Zufrieden mit seiner Abteilung verabschiedete sich Wolfgang Zoßeder aus seinem Amt und dankte den engagierten Trainern.
Anschließend übernahm Wolfgang Altinger, als Einstieg in sein Amt, die Wahlen der Abteilungsleiter, der Kassenprüfer, des Vereinsjugendleiters und der Beisitzer (siehe Aufstellung).
Für den scheidenden Vorstand Peter Müller gab es vom neuen Vorstand einen
wohlsortierten Korb mit allerlei Spezialitäten, wobei selbstverständlich ein gutes Bier nicht fehlen durfte. Als Abschlusserklärung gab es von dem frisch ins Amt gewählten ersten Vorstand Wolfgang Altinger gleich einmal die augenzwinkernde Ansage, er würde gerne einen Aufstieg beim Fußball erleben - gerne auch beim Tennis.
Maike Bederna, Schriftführerein TSV Soyen


Vielen Dank an die Firma Hinmüller


27.11.19     Aus der Generalversammlung des TSV Soyen

Bericht von der Generalversammlung folgt


Abteilungsleiterin Damengym., Maria Rummel.

Abteilungsleiter Fußball, Marc Tjong

Leitung Fitness Gabi Freundl


v.l.: Tobias Proksch, Markus Fischberger, Julian Neusser.

Die drei neu gewählten Ausschuss- Mitglieder


2019: 1. Vorsitzender Peter Müller



Vielen Dank an die Firma Hinmüller

Die C Jugend der SG Edling/Soyen mit der neuen Trikotgarnitur


Vielen Dank an die

Fa. LADEN im THAL

Neue Trainingsanzüge für die F+E Jugend


Vielen Dank an

Allianz Heinz Stoffl

Neue Trainingsanzüge für die A+B Jugend



Vielen Dank an MGW Huber

Die C Jugend der SG Edling/Soyen mit MGW Trikots


Vielen Dank an Bauelemente

Martin Maier Edling

Regenjacken für die TSV E+F Teams


Die neue und alte Vorstandschaft 2018




Neueinträge unter der Rubrik NEUES vom TSV SOYEN: Einfach per  Mail senden